Neulich in Las Vegas

Ein guter Freund, Detlef Hintze von SDL Hintze, gewann mit seiner Frau, wieder mal, muss ich jetzt schon sagen, eine Reise in die USA, speziell nach Las Vegas. Vor zwei Jahren hatten die beiden eine 14-tägige Rundreise im Osten der USA gewonnen und eine 7-tägige Schifffahrt mit der „Mein Schiff2“. Ich gewinn noch nicht mal drei richtige im Lotto oder sonst irgendetwas. Jetzt haben sie jedoch einen 5 tägigen Trip nach Las Vegas, dem Spielerparadies in der Wüste gewonnen. Was habe ich nun damit zu tun? Nun Detlef fragte mich, ob ich ihm nicht eins von meinen Objektiven mitgeben könne. Gesagt getan, dafür habe ich jetzt einige Bilder zur Bearbeitung bekommen, die ich auch hier zeigen darf. Das war doch ein fairer Deal oder? Doch was sich die beiden noch gegönnt haben, war ein Trip zum Grand Canyon mit dem Bus. Es war fantastisch diese Höhen und weiten in Natur zu sehen und nicht nur im Fernsehen aus alten zahllosen Western. Die Busfahrt führte auch am Hoover Staudamm vorbei. Doch seht selbst.

Na klar, ein Besuch der Grand Canyon Skywalk gehörte dazu. Da auf dem Skywalk fotografieren verboten war, mal ein Foto von dem Skywalk selbst. Klar wollen die Betreiber hier Geld verdienen, denn die angestellten Fotografen verlangen um die 30 Dollar für ein Foto auf dieser Plattform.

Aber ein paar Schritte weiter konnte man diese wundervolle Kulisse betrachten und fotografieren, wie der Colorado sich seinen Weg durch dieses Bergmassiv gefressen hat. Nebenbei kann man auch sehen wie die Hubschrauberrundflüge in die Schluchten abtauchen.

Las Vegas am Tage ist nicht der Hit, bei ca 40 Grad Hitze. Aber am Abend erstrahlt die Stadt dafür um so mehr.  Wie meinte Detlef hinterher so cool, St. Pauli, der Kiez in 5XL und das auch mit der Lautstärke. Dabei meinte er nicht Auto- oder Fluglärm, sondern die Musik, mit der du dort überall beschallt wirst.

Die 5-tägige Reise waren in Wirklichkeit ja nur dreineinhalb Tage, denn den Rest der Zeit sitzt du im Flieger oder auf dem Flugplatz rum. Hier war beim Umsteigen in Newark, ein bisschen von der Skyline von New York zu sehen. Zu Hause hieß es das Erlebte zu verarbeiten und sich von dem Kurztrip zu erholen, wie ich finde mit eindrucksvollen Erinnerungen. Danke für die Bilder und netten Geschichten, wovon ich diesen kleinen „Gastreisebericht“ gemacht habe.