Lieber Blog

Doch lieber Blog, es gab leider in der Vergangenheit einige Kommentare und auch Mails bei Dehnen ich ernsthaft darüber nachgedacht habe das ganze zu beenden. Es kostet viel Zeit, Geld, Mühe und ein wenig Leidenschaft dazu dies zu tun. Übrigens Gleiches gilt auch für den Reiseblog, weshalb ich diesen Text auch auf beiden gleichzeitig veröffentlichen werde. Jahresrückblick war da ein Thema, immer dasselbe jeder versucht sich da zu profilieren, um zu zeigen, wie toll er ist, oder aber auch Schade war immer schön zu sehen, was für verschiedene Hochzeiten und Impressionen Du gefunden hast. Diskussion darüber, warum ich mir keine neue Kamera kaufe, die doch viel besser ist als jene, die ich derzeit habe und über Deinen Kofferinhalt solltest Du auch mal überdenken. Damit kann man doch keine Hochzeit fotografieren. Hallo liebe Leute geht es noch. Wenn ich der Meinung bin, das geht ist es doch meine Meinung. Wenn ich der Meinung bin, ich brauche zusätzliches Equipment, dann leihe ich es mir, anstatt Tausende von Euro in den Schrank zu stellen, weil ich dieses Equipment vielleicht vier- fünfmal wirklich brauche im Jahr. Mir kommt es auf die Emotion an, den Punkt für das Hochzeitspaar, einzufangen, nur so als Beispiel. Das sind Fotos, die ich hier nie zeigen werden, weil das der Moment des jeweiligen Paares ist. Wenn ich dann die Bilder später sehe und bei der Nachbesprechung noch ein paar Tränen fließen, mal offen mal versteckt habe ich meinen Job für mich dabei getan. Für mich sind die Emotionen ein zu fangen wichtig und das gilt auch oft bei der Reisefotografie. Die Landschaft, die Menschen und die Geschichten darum sind mir persönlich wichtiger als das gelungene Bild. Ich hatte bei einem meiner letzten Workshops jemanden der ein relativ unscharfes Bild mitbrachte und fragte, ob ich das nicht besser bearbeiten könnte, weil ihm das Bild nicht so gelungen sei. Aber die Geschichte zu diesem Bild war tausendmal schöner als das Bild selber. Wir haben es so gelassen, wie es war, denn dies Bild hatte eine Geschichte. Also werde ich weiter Geschichten erzählen und ein paar Bilder dazu zeigen.

Blog ohne Funktion

Wie soll man es anders, nennen wenn der Blog ohne Funktion ist. Der Blog war fast 1 Jahr offline. Ich hatte zwar Artikel geschrieben und gepsostet, doch hochgeladen wurden sie nicht. Dann kam ich noch nicht ein mal mehr per Passwort in den Blog, selbst der Adminzugang war nicht möglich.. Da handelte es sich um einen Bug im Thema, in Zusammenarbeit mit einem Word Press Update, welches irgendwelche Fehler verursacht hatten. Diese Vermutung hatte ich jetzt auch wieder, jedoch konnten wir nach vielen Stunden des Basteln und Versuchen, keinen vernünftigen Erfolg erziele. Alte Dateien gut, aber neue nicht zu sehen. Wer ein regelmäßig volles Backup von seinem Blog macht hat wohl auch nicht dieses Problem, aber wer macht das schon regelmäßig. Selbst WP neu zu installieren und ein altes Backup einer regelmäßigen Datenblocksicherung drüber zu spielen, brachte nicht den gewünschten Erfolg. Mit Hilfe von lieben Freunden aus der IT, die wenn es Ihre Zeit zu ließ, die alten Dateien ganz auseinander genommen haben, um endlich den Fehler zu finden. Jetzt kam der Durchbruch. Der Blog kann wieder Online gehen mit alten und neuen Geschichten und kleinen Reiseberichten.

 

 

Wartungsarbeiten am Blog

Wie vielleicht der eine oder andere Besucher und Leser des Blogs schon gemerkt hat, werden im Moment regelmäßig Wartungsarbeiten am Blog durch geführt. Damit soll eine einfachere Bedienung und Information stattfinden. Das sind alles noch Folgen von der neuen Themen-Installation von Anfang Juli. Doch langsam wird es was. Jetzt ist die neue Darstellung der Fotokurse und Workshops online gegangen. Nur die neuen Termine kommen erst Mitte September. Auch werden noch einige Tage an der Optik gearbeitet, aber langsam gehen wir in die Zielgerade.