Mini Italia Siena

Diesmal geht es weiter in der Toskana nach Siena und das auch in Mini Italia Siena.

Der Palazzo Pubblico (das Rathaus) ist ein Palast, dessen Bau im Jahre 1297 begann als dem Sitz der republikanischen Regierung. Der Palast liegt zentral an Sienas Hauptplatz, der Piazza del Campo; der Platz wurde im 14. Jahrhundert am Ort des ehmals antiken Theaters angelegt; 1347 erhielt er dann seine charakteristische rote Backstein-Pflasterung, die von hellen Streifen aus Travertin segmentiert wird. Hier findet auch der Palio di Siena statt, ein alljährliches lokales Pferderennen. Von dort ging es dann auch noch nach San Gimignano dem kleinen Manhatten des Mittelalters wegen der Geschlechtertürme. San Gimignano besitzt noch einige der mittelalterlichen Geschlechtertürme, die in anderen Städten nur als Stümpfe erhalten blieben. Im Mittelalter versuchten die Patrizierfamilien, sich in der Höhe ihres Geschlechterturmes zu übertreffen, obwohl ein luxuriöses Leben in diesen nicht möglich war. Von den einst 72 Geschlechtertürmen existieren in San Gimignano heute noch 15. Die beiden höchsten, der Torre Grossa aus dem Jahr 1311 und der Torre della Rognosa, weisen eine Höhe von 54 bzw. 51 Metern auf. Auch das hat man in Mini Italia nachgebaut. (Quelle Wikipedia) Aber im Original sind sie noch beeindruckender, was ich vor ein paar Jahren bei meiner Reise durch die Toskana kennengelernt habe.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.